Gegenseitiger Austausch

Mitgestaltung der Eltern ist erwünscht

Neuaufnahmen von Kindern in unsere Zwergenburg finden das ganze Jahr über statt. Die Eingewöhnungszeit bei Neuaufnahmen beträgt gewöhnlich zwei Wochen, wird jedoch den einzelnen Bedürfnissen des Kindes angepasst und nach Absprache mit den Eltern gegebenenfalls verlängert.

Jedes Elternteil hat die Möglichkeit, nach Absprache mit den Tagesmüttern, in der Zwergenburg zu hospitieren, um einen konkreten Einblick in das Geschehen zu erhalten.

Bei den täglichen Gesprächen während der Abhol- bzw. Bringzeit besteht zudem die Möglichkeit zum Austausch der derzeitigen Befindlichkeit des Kindes.
Sollten Sie  zusätzlichen Redebedarf haben, stehen wir Ihnen nach der Betreuungszeit ab 14:00 Uhr nach Vereinbarung zur Verfügung.